Die Oscarnominierungen für das Filmjahr 2008


Die Academy hat heute die langersehnten Oscarnominierungen für das Filmjahr 2008 bekannt gegeben. Die Verleihung der Academy Awards 2009 erfolgt am 22.02.09. Die wichtigsten Nominierungen:

Best Motion Picture of the Year

– The Curious Case of Benjamin Button
– Frost/Nixon
– Milk
– Slumdog Millionaire
– The Reader

Meine Meinung: „The Reader hat für mich nichts in der Kategorie zu suchen. Mich wundert es, dass die Academy „The Dark Knight“ in den wichtigsten Kategorien auslässt. Mein Wunsch: hier schwieriger als bei den GGs, da „Milk“ jetzt dabei ist, dennoch „The Curious Case of Benjamin Button“ oder „Slumdog Millionaire“ Die Wahrscheinlichkeit: „Milk“ hat einige Preise bekommen, wird sich wohl zwischen „Milk und „Slumdog“ entscheiden. Der Unsicherheitsfaktor: „Milk“ und „Slumdog“

Achievment in Directing

– David Fincher für „The Curious Case of Benjamin Button“
– Ron Howard für „Frost/Nixon“
– Gus Van Sant für „Milk“
– Stephen Daldry für „The Reader“
– Danny Boyle für „Slumdog Millionaire“

Meine Meinung: Stephen Daldry hat für mich in der Kategorie nichts zu suchen. Mein Wunsch: Danny Boyle Die Wahrscheinlichkeit: Danny Boyle Der Unsicherheitsfaktor: Gus Van Sant oder David Fincher

Performance by an actress in a leading role

– Anne Hathaway für „Rachel Getting Married“
– Angelina Jolie für „Changeling“
– Melissa Leo für „Frozen River“
– Meryl Streep für „Doubt“
– Kate Winslet für „The Reader“

Meine Meinung: Meine Güte, diese Hathaway wird man wohl nicht los. Wenn ich mich hätte entscheiden müssen, hätte ich Golden Globe Gewinnerin Sally Hawkins auch eher nominiert. Melissa Leo ist die einzige, deren Arbeit ich nicht beurteilen kann. Es wundert mich, dass Kate Winslet für eine Hauptrolle für „The Reader“ nominiert wurde, bei den GGs war es noch die Nebenrolle Mein Wunsch: Meryl Streep hätte es verdient, aber ich habe auch gesagt, dass es Kates Jahr wird… Die Wahrscheinlichkeit: Kate Winslet Der Unsicherheitsfaktor: Meryl, weil sie so gut war und endlich mal wieder den Award auch in den Händen halten sollte und ich will mal nicht vom schlimmsten ausgehen…

Performance by an actor in a leading role

– Richard Jenkins für „The Visitor“
– Frank Langella für „Frost/Nixon“
– Sean Penn für „Milk“
– Brad Pitt für „The Curious Case of Benjamin Button
– Mickey Rourke für „The Wrestler“

Meine Meinung: Meine Rufe für Richard Jenkins wurden erhört, worüber ich mich sehr freue. Brad Pitt hat für mich in der Kategorie nichts zu suchen. Wo bleibt Leo? Mein Wunsch: Bleibe dabei, mein Herz entscheidet, Mickey Rourke Die Wahrscheinlichkeit: Es wird sich wohl zwischen Mickey, Frank und Richard entscheiden Der Unsicherheitsfaktor: Frank Langella und Richard Jenkins

Performance by an actress in a supporting role

Amy Adams für „Doubt“
Penelope Cruz für „Vicky Cristina Barcelona“
Viola Davis für „Doubt“
Taraji P. Henson für „The Curious Case of Benjamin Button“
Marisa Tomei für „The Wrestler“

Meine Meinung: Ich freue mich über die „Doubt“-Nominierungen, die sind auch gerechtfertigt, ebenso Marisa Tomei und Penelope Cruz. Taraji P. Henson war zwar gut in der Rolle, aber so gut nun wieder auch nicht. Da hätte Cate Blanchett viel eher eine Oscarnominierung für diesen Film verdient. Mein Wunsch: Marisa Tomei hat schon einen Oscar, also gehe ich jetzt mal für Penelope Cruz, die einfach in dieser Rolle wunderbar war Die Wahrscheinlichkeit: Man hat ja gerne mal etwas Farbe auf der Bühne, also Taraji P. Henson oder Viola Davis Der Unsicherheitsfaktor: Penelope Cruz

Performance by an actor in a supporting role

– Josh Brolin für „Milk“
– Robert Downey Jr. für „Tropic Thunder“
– Philip Seymour Hoffman für „Doubt“
– Heath Ledger für „The Dark Knight“
– Michael Shannon für „Revolutionary Road“

Meine Meinung: Ich freue mich sehr über Michael Shannons Nominierung. Ebenso freue ich mich darüber, Robert Downey Jr. bei den Oscars zu sehen. Gerechtfertigt ist Josh Brolin Mein Wunsch: Heath Ledger oder Philip Seymour Hoffman Die Wahrscheinlichkeit: alles deutet auf Heath Ledger Der Unsicherheitsfaktor: ich glaube mittlerweile keiner mehr

„The Curious Case of Benjamin Button“ führt mit insgesamt 13 Nominierungen, „Slumdog Millionaire“ folgt mit 10 Nominierungen. Ausserdem wurde der deutsche Film „Baader Meinhof Komplex“ als bester fremdsprachiger Film nominiert, wird wohl aber gegen „Waltz with Bashir“ keinerlei Chancen haben. Mein „Wall-E“ wird ganz sicher auch einen Oscar erhalten.

Ausserdem möchte ich einige Schauspieler bzw. Filme erwähnen, die sich grosse Chancen auf einen Anti-Oscar, den Razzie-Award, ausrechnen können. Ich freue mich über folgende Nominierungen:

– „The Happening“ für schlechtester Film, schlechtestes Drehbuch, schlechtester Regisseur und schlechtester Schauspieler Mark Wahlberg (Mark Wahlberg hat mit seiner Performance in „Max Payne“ sogar eine Doppel-Nominierung für das letzte Filmjahr)

– Al Pacino hat auch eine Doppel-Nominierung für „88 Minutes“ und „Righteous Kill“ (schlechtester Schaupsieler)

– Kate Hudson in „Fool´s Gold“ (schlechteste Schauspielerin), wobei ich noch eher Matthew McConaughey nominiert hätte…

– Pierce Brosnan für „Mamma Mia“ :)) (schlechtester Schauspieler…und Sänger :yes:)

– „Indiana Jones and the Kingdom of the Crystal Skull“ (schlechtestes Sequel)

10 Gedanken zu “Die Oscarnominierungen für das Filmjahr 2008

  1. Gehts dir auch so? Ich mag die Hathaway überhaupt nicht und traue ihr auch nichts zu (wobei ich den Film nicht gesehen habe). Nächsten Mittwoch weiß ich dann endlich ob „Benjamin Button“ verdient in all diesen wichtigen Kategorien nominiert wurde, aber ich glaube es fast nicht. Die fehlenden Nominierungen für Revolutionary Road find ich echt unglaublich.

    Gefällt mir

  2. Es ist einfach unfassbar, dass Hathaway nominiert wurde. Ich habe nachträglich noch ergänzt, dass GG-Gewinnerin Sally Hawkins sogar noch eher nominiert werden müssen. Ich habe „Rachel Getting Married“ gesehen, der Film ist schlecht und sie ist sowieso untalentiert. „BB“ führt ja meine TOP TEN Liste, cineastisch ist er umwerfend, ob Dich die Liebes- und Lebensgeschichte anspricht, weiss ich nicht. Ich glaube, dass „RR“ der Academy zu unamerikanisch (kein Feel-Good-Film und viel zu deprimierend)war und habe daher nicht erwartet, dass er nominiert wird. Allerdings verstehe ich die fehlende Leo-Nominierung auch nicht, Brad Pitt hätte in keinem Fall nominiert werden dürfen…

    Gefällt mir

  3. Penelope für VCB?? Also das finde ich aber überbewertet. Sie ist zweifelsohne eine tolle Schauspielerin, aber in diesem Film hat sie nichts überragendes geleistet. Aber was rede ich, es wäre nicht das erste mal, dass ein guter Schauspieler für den falschen Film einen Oscar bekommen würde. Im Großen und Ganzen sind bis auf the Wrestler ohnehin keine Filme dabei, die ich besonders interessant finde. Frost/Nixon werde ich ein Chance geben und Milk sehe ich am 16.2. an. Dennoch habe ich den Eindruck, dass selten so viele Filme nominiert waren, die hier noch gar nicht liefen oder nur sehr kurz. Wahrscheinlich bin ich schon deshalb so emotionslos bei den Nominierungen.

    Gefällt mir

  4. Doch, bin ja auch kein Freund von Penelope, aber in VCB war sie schon gut. Ich glaube sogar, dass sie nur wirklich gut ist, wenn sie in ihrer eigenen Sprache – wie hier bei VCB – bleibt. Sie ist authentisch in VCB, was hauptsächlich daran liegt, dass sie beinahe nur spanisch spricht. Du hast sicherlich Recht, dass viele für die falsche Rolle, bzw. den falschen Film nominiert werden. Dabei erinnere ich gerne an die eh überschätzte Julia Roberts, die für „Erin Brockovich“ einen Oscar erhalten hat, ihn aber max. für „Pretty Woman“ verdient hätte…Ausserdem Russell Crowe der ihn für „The Insider“ oder auch für „A Beautiful Mind“ verdient gehabt hätte, ihn aber für „Gladiator“ bekommen hat…??? „The Reader“ würde ich Dir nicht wirklich empfehlen, bei „Slumdog“, „Milk“, „Frost/Nixon“ und auch „Benjamin Button“ wäre ich schon auf Deine Meinung gespannt…

    Gefällt mir

  5. Da wären wir wieder bei: „der Oscar – ein Preis der Fehlentscheidungen“ :))
    Da kann man die Liste wohl endlos fortsetzten…Elisabeth Taylor, Shirley MacLaine…Ich sehe es eher selten, dass Oscar, Rolle und Film harmonieren.

    Gefällt mir

  6. Ich wäre auch sehr gerne in der Academy und würde gerne mitentscheiden :DD . Leider ist es der wichtigste Preis der Branche und in den U.S.A. absolut entscheidend. Sicherlich gibt es viele Fehlentscheidungen, aber auch viele richtige, letztes Jahr hat z.B. mein Lieblingsfilm überraschenderweise gewonnen. Das macht diese Preisverleihung für mich auch so spannend, manchmal kann man es nicht vorhersagen…Schlimmer ist es, wenn man alle Filme gesehen hat und die Ungerechtigkeiten noch mehr vor Augen hat…

    Gefällt mir

  7. Ich hätte diese Woche „Milk“, „Slumdog Millionaire“ und „The Reader“ sehen können, hatte aber nach BB keine Lust mehr. :)) Ich finde es von der Academy schwach, dass es so wenige Überraschungen gibt – und wenn dann negative. Dass „The Wrestler“ in den wichtigen Kategorien kaum vertreten ist, finde ich z.B. schwach. Aber irgendwie scheint die Academie immer wieder zu denken, dass lang auch gut ist. HdR (gerechtfertigt), Titanic und jetzt BB mit 13 Nominierungen, nun ja.

    Gefällt mir

  8. Sag mal…:no: … Also ich finde, dass z.B. „The Wrestler“ in der Kategorie Bester Film genauso wenig was zu suchen hat wie „The Reader“, auch wäre es mir nicht in den Sinn gekommen, ihn für Beste Regie zu nominieren, dafür aber eine überragende Leistung v. Mickey Rourke und auch von Marisa Tomei. Dieses Jahr ist doch einzig und alleine „Benjamin Button“ so lang, „Che“ ist ja nicht nominiert mit seinen 4 1/2 Stunden…Ehrlich gesagt, glaube ich auch nicht, dass „BB“ viele Oscars bekommt, dafür haben „Milk“ und „Slumdog“ schon zu viele wichtige Preise gewonnen. Ich fand „BB“ – wie Du weisst – ja sehr gut, aber wenn ich an meinen Top-Film vom letzten Jahr „No Country for Old Men“ denke, so gut fand ich ihn auch nicht. Welche 5 Filme hätten sie denn Deiner Meinung nach nominieren müssen?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.