San Francisco – "RocknRolla"


Ich war am 15.11.08 in San Francisco und habe mir im Kino angeschaut:

„RocknRolla“ (dt. Kinostart 19.03.09) 117 min action, crime, comedy
dir. Guy Ritchie cast: Gerard Butler, Tom Wilkinson, Mark Strong, Thandie Newton, Jeremy Piven, Chris „Ludacris“ Bridges, Tom Hardy, Karel Roden, Toby Kebbell

Archie (Mark Strong) ist die rechte Hand des Londoner Top-Gangsters Lenny (Tom Wilkinson) und erzählt uns die Geschichte, in der es um seinen Boss und den russischen Milliardär Uri (Karel Roden), eine Baugenehmigung, sieben Millionen Euro, ein Bild, das Glück bringen soll, einen drogensüchtigen Rockstar (Toby Kebbell), die verführerische Buchhalterin Stella (Thandie Newton), diverse Kleinkriminelle und Flusskrebse geht…

A (Wertung von A bis F) Kurz: Der perfekte Film. Etwas länger: Nachdem ich von dem Film „In Bruges“ in diesem Jahr eher enttäuscht war, hier nun endlich wieder ein äusserst smarter, britischer Macho-Kultfilm. Guy Ritchie geht mit diesem Film zurück zu seinen Wurzeln. Mit einer Lässigkeit inszeniert er diese geniale Gangsterkomödie, wie bereits schon seine beiden Filme „Lock, Stock & Two Smoking Barrels“ und „Snatch“. „RocknRolla“ ist schnell, stylish, originell mit teilweise unglaublich witzigen Szenen, einer gelungenen Musikauswahl und einer, bis in die kleinste Nebenrolle, perfekten Besetzung. Herausragend fand ich dennoch Tom Wilkinson („In the Bedroom“, Michael Clayton), Gerard Butler („300“, Nim´s Island) und, vor allen Dingen, meine Neuentdeckung aus Body of Lies, Mark Strong. Mark Strong hat für mich das Potenzial, das ich vor einigen Jahren in Clive Owen gesehen habe. Er ist ein grossartiges Talent mit Leinwandpräsenz, Charisma, Eleganz und Stil. Bevor ich mich noch weiter zu Schwärmereien hinreissen lasse, zurück zum Film. Obwohl die Oscarsaison gerade erst begonnen hat, in den nächsten zwei Monaten noch einige vielsprechende Filme auf mich warten, sehe ich „RocknRolla“ bereits jetzt schon auf meiner TOP TEN Filmliste für 2008.

Trailer zu sehen:

5 Gedanken zu “San Francisco – "RocknRolla"

  1. Schon faszinierend, wie die Meinungen über den Film so extrem auseinander gehen, wobei ich sagen muss, dass ich gar keine wirkliche Meinung drüber habe, gelacht habe ich teilweise, aber so wirklich kapiert habe ich den Stoff nie. Aber vielleicht finde ich ja irgendwann wen, der mir den Sinn dieses Filmes bzw. die Interaktion zwischen „Böse“ und „Böse“ erklärt.

    (oh ich seh mich gerade, wie ich Stunden in deinem Blog zubringen werde *g*)

    Liken

  2. Echt, gehen die Meinungen bei dem Film wirklich so stark auseinander? Gut, ich fand den hier auch extrem cool und für mich muß nun auch nicht jeder Film Sinn machen, er muß mich unterhalten und ansprechen und das hat er für mich auf wunderbare Weise, wie zuvor schon Guy Ritchies „Snatch“ und „Lock, Stock & Two Smoking Barrels“.

    Liken

  3. Ja schon, das was ich bisher gelesen habe, da war von cool und unterhaltend bis gähnend und „alles schon gesehen“ was dabei. Finde es jedoch nicht gut, wenn man den hier mit Snatch vergleicht, denn dort war die Interaktion zwischen den Seiten gut gemacht. Somit hatte das Ganze nebst Humor doch auch „Sinn“. Und wenn schon kein Sinn, dann sollte er unterhalten und das hat er zumindest bei mir nur stellenweise getan. RockNRolla wirkte wie ein Patchwork. Mal waren gute Elemente da, dann zog es sich (gähnend) in die Länge. Mal hatte ich das Gefühl, dass die nächste Szene mit irgendwas Vorhergegangenem zusammen passt, dann wieder gab es Momente, wo ich nur blinzeln konnte und sagte: ookay. Eindeutig in dem Fall Geschmacksache.

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.