Detroit – "Lakeview Terrace"


Ich war am 30.09.08 in Detroit und habe mir im Kino angeschaut:

„Lakeview Terrace“ (dt. Kinostart 18.12.08) 106 min drama, thriller
dir. Neil LaBute cast: Samuel L. Jackson, Patrick Wilson, Kerry Washington, Justin Chambers, Ron Glass

Das frisch verheiratete Paar Chris (Patrick Wilson) und Lisa (Kerry Washington) zieht in ihr neues Eigenheim in einen ruhigen Vorort von Los Angeles. Schnell macht Chris die Bekanntschaft mit dem konservativen Nachbarn Abel (Samuel L. Jackson). Abel scheint sich daran zu stören, dass die schwarze attraktive Frau mit einem Weissen zusammen ist. Als die Anfeindungen und Schikanen immer mehr zunehmen, ist es auch keine Alternative die Polizei zu rufen, Abel ist Polizist…

C (Wertung von A bis F) mittelmässiges Drama mit Spannungselementen, dem Trailer kann man bereits entnehmen, was genau einen erwartet und auch ahnen wie er ausgeht. Was „Lakeview Terrace“ andeutet, dass Rassismus viele verschiedene Formen haben und in div. Richtungen gehen kann, hat einer meiner Lieblingsfilme „Crash“ im Jahr 2005 in Perfektion gezeigt, was ihm schliesslich einen Oscar einbrachte. Samuel L. Jackson sehe ich unheimlich gerne und hier enttäuscht er natürlich auch nicht. Er trägt den Film zu einem grossen Teil. Patrick Wilson hat mich bereits in dem Film „Hard Candy“ (mit Ellen Page) überzeugt. Er ist Theaterschauspieler (spielt derzeit auch wieder am Broadway neben Katie Holmes in Arthur Millers Drama „All My Sons“), hat grosses Talent und – wie immer – in vielen Filmszenen eine frappierende Ähnlichkeit mit dem jüngst verstorbenen Paul Newman. Ich muss mir dringend den beeindruckenden HBO-Zweiteiler Angels in America nocheinmal anschauen, hat er da doch neben Meryl Streep und Al Pacino eine Hauptrolle gespielt. Damals kannte ich Patrick Wilson noch nicht und war anscheinend von den anderen Protagonisten und dem Film zu sehr gefesselt. Patrick Wilson zählt seit „Little Children“ zu meinen Lieblingsschauspielern, demnächst ist er in „Watchmen“ zu sehen.

Trailer zu sehen:

„durchschnittlich“

4 Gedanken zu “Detroit – "Lakeview Terrace"

  1. Ja genau, in Deutschland mussten sie „Crash“ umbenennen, weil es halt schon einen Film gab, der so heisst. In den U.S.A. hingegen scheint es egal zu sein. Wenn Du den Oscar-Gewinner „Crash“ nicht kennst, kann ich ihn Dir nur empfehlen. Ich kenne hingegen den Cronenberg-„Crash“ nicht, ist der nicht mit James Spader, lohnt der sich? Ich habe bislang keine Gerüchte gehört, dass „Watchmen“ nicht starten soll, Trailer habe ich schon im Kino gesehen. Was hast Du denn gehört? Habe gerade mal geschaut, Filmstart ist der 6. März 2009 in den U.S.A. Trailer:

    http://movies.yahoo.com/movie/1808406490/video

    Gefällt mir

  2. Cronenbergs Crash ist, typisch für Cronenberg, Geschmackssache. Es geht mehr oder weniger um Menschen, die ihren Kick (vor allem sexuellen) durch nachgestellte Promi-Unfälle bekommen. Je mehr Verletzungen, desto besser. James Spader gerät durch Zufall in diese Clique. Recht schräg das Ganze.
    Und Watchmen, ja da gab es den Rechtsstreit um die Rechte zwischen Fox und Warner und es hieß, dass er wohl nicht ins Kino kommen soll. Aber anscheinend war es wohl doch nicht so wild, wenn die Trailer laufen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.