Detroit – Get Smart


Ich war am 20.06.08 in Detroit und habe mir im Kino angeschaut:

„Get Smart“ (dt. Kinostart 17.07.08) 111 min action, comedy
dir. Peter Segal cast: Steve Carell, Anne Hathaway, Dwayne „The Rock“ Johnson, Terence Stamp, Alan Arkin

Maxwell Smart (Steve Carell), ebenso tollpatschig wie ehrgeizig, arbeitet als Analytiker bei dem amerikanischem Geheimdienst CONTROL. Als das Hauptquartier von dem russischen Verbrechersyndikat KAOS angegriffen wird, sämtliche Agenten enttarnt werden, befördert der Chef (Alan Arkin) Maxwell zum Agenten. Als nunmehr Agent 86 wird er zusammen mit Agentin 99 (Anne Hathaway) nach Moskau geschickt. Dort sollen sie KAOS, das die Weltherrschaft anstrebt, das Handwerk zu legen…

C (Wertung von A bis F) Der Film basiert auf der 60er Jahre Serie „Get Smart“ von Mel Brooks. Die TV-Serie ist eine James Bond Satire, die während des Kalten Krieges spielt. Der Kinofilm spielt im Jahr 2008, was einige Fragen aufwirft… Mir ist in letzter Zeit schon mehrmals aufgefallen, dass Komödien länger als 90 Minuten waren. Den Ausführenden sollte doch klar sein, dass dies für eine Komödie zu lang ist. So auch hier. Ein wesentlich Bestandteil für den Erfolg einer Komödie ist der Hauptakteur. Ganz simpel betrachtet, wenn man den sympathisch findet, ist das schon eine gute Voraussetzung. Steve Carell mag ich sehr gerne, er ist nicht aufgesetzt witzig. Was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann, ist die Besetzung von Anne Hathaway im Allgemeinen und hier. Ähnlich wie bei Keira Knightley ist eine Besetzung generell für mich nicht nachvollziehbar. Einzig erklärend, wenn alle talentierten und gutaussehenden Schauspielerinnen, die für die entscheidende Rolle in Frage kamen, kurzfristig abgesagt haben. Entschädigend war Alan Arkin („Little Miss Sunshine“) mit seiner Performance und die Cameos von Bill Murray und James Caan. Zusammengefasst kann man sich hin und wieder amüsieren, vergisst aber den Film sehr schnell.

Trailer zu sehen:

„durchschnittlich“

7 Gedanken zu “Detroit – Get Smart

  1. Ja ich habe so meine Zweifel, ob mir der Film gefallen wird. Barbara Feldon war einfach cool und sexy und lustig, die Hathaway mit ihrem Bambilook ist da recht fehl am Platz. Wird von mir wahrscheinlich eher auf dem Sofa geguckt.

    Gefällt mir

  2. Na, die Serie lief doch in den U.S.A. v. 1965-1971, wenn ich das richtig gelesen habe…Wann wurde die bei uns ausgestrahlt? Als Kind durfte ich sehr wenig fernsehen…da war ich überwiegend draussen spielen. 😉 Vielleicht kommt daher auch mein grosses Interesse am Film…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.